Die passende Business Software zu finden, ist für viele Unternehmen eine kaum lösbare Aufgabe. Um sicherzustellen, dass eine Software alle Anforderungen erfüllt, ist eine ausführliche Evaluierung der am Markt befindlichen Softwarelösungen erforderlich. Dies ist mit einem enormen Zeitaufwand verbunden, welcher im Rahmen eines regulären Geschäftsbetriebs kaum zu leisten ist.

Softwarelösungen lassen sich im Wesentlichen in vier Softwarearten einteilen:

Enterprise Software Lösungen für ERP, Projektplanung, Informationsmanagement und CRM-Software,

sprengen häufig den Budgetrahmen kleinerer und mittlerer Unternehmen. Diese Softwarelösungen wurden für den Einsatz in Großunternehmen und Konzernen entwickelt. Anschaffungskosten im fünf- oder sechsstelligen Bereich sowie hohe fortlaufende Kosten für Wartung, Mitarbeiterschulung und Support sind für Enterprise Software üblich.

Preiswerte oder kostenlose Standardsoftware,

zu denen neben den bekannten Office Softwarepakten auch Freeware und Shareware Programme gehören, verursachen nur geringe Anschaffungskosten. Sie sind jedoch häufig nicht flexibel genug, um die Abläufe in Unternehmen abzubilden. Einige Softwares dieser Kategorie bieten eine sogenannte Plugin-Architektur oder eine Programmiersprache. Mit ihr kann das Produkt durch Fachleute den Abläufen im Unternehmen angepasst werden. Analog zur Open Source Software besteht jedoch das Risiko unvorhersehbarer Folgekosten.

Open Source Software

ist in vielerlei Hinsicht der Standardsoftware ähnlich. Ein entscheidender Unterschied ist der offene Quellcode. Hierdurch ist grundsätzlich die Möglichkeit beliebiger individueller Anpassungen gegeben. Es ist nur unter hohen Folgekosten möglich, neue Funktionen oder geschlossene Sicherheitslücken der Basissoftware in die eigene Modifikation zu übernehmen, sofern hierzu der grundlegende Programmcode modifiziert wird. Wird eine Plugin-Architektur oder eine Programmiersprache der Open Source Software genutzt, mit der das Produkt den Abläufen im Unternehmen angepasst werden kann, so kann – ebenso wie bei Standardsoftware – jedes neue Sicherheitsupdate und jede neue Hauptversion durch erneuten Anpassungsbedarf hohe Folgekosten verursachen.

Software Programmierer

Weiterhin ist Open Source Software häufig nicht in deutscher Sprache verfügbar. Dadurch ist es für Ihre Mitarbeiter unter Umständen schwieriger, sich zurechtzufinden.

Individualsoftware,

wie wir von Convario sie anbieten, maximiert Ihre Effizienz durch optimal auf Ihr Unternehmen abgestimmte Arbeitsabläufe innerhalb der Software und einer hierzu passenden Benutzeroberfläche. Damit wird die Softwarelösung extrem benutzerfreundlich. Schulungen sind kaum nötig. Skalierbarkeit ist von Anfang an vorgesehen. Der Datenaustausch mit der vorhandenen Softwareumgebung ist flexibel gestaltbar. Mit einer individuellen Software von Convario erhalten Sie genau das, was Sie benötigen – nicht weniger, aber vor allem nicht so viel, dass Ihre Mitarbeiter den Durchblick verlieren.

Beratung von Anfang an

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, unsere Mitarbeiter beraten Sie gern, um zu Ihren individuellen Anforderungen genau die richtige Softwarelösung für Sie zu finden.